Medical Systems

CXL Geraet 3 Bilder    

Das neue Crosslinking „TAD CXL“ System von TAD medical

Crosslinking ist ein seit Jahren mit grossem Erfolg angewandtes Verfahren zur Behandlung des Keratokonus, einer kegelförmigen Vorwölbung der Hornhaut, verursacht durch eine zu geringe Hornhautstabilität.

Das Verfahren basiert auf einer Vernetzung von Kollagenfasern in der Hornhaut mithilfe von Riboflavin und Bestrahlung mit UV-A-Licht. Diese Vernetzung stabilisiert  das Hornhautgewebe

Ziel ist das Fortschreiten des Keratokonus in einem möglichst frühzeitigen Stadium zu stoppen.

Das Verfahren wurde in den 1990er Jahren in Dresden erforscht und entwickelt.

Die Fa. TAD entwickelte und produzierte das erste kommerzielle CXL System auf dem Markt.

Das neue „TAD CXL“ System ist eine Neuentwicklung und bietet die Möglichkeit  zwischen wesentlich erweiterten Behandlungsparamentern zu wählen.

 Download Flyer deutsch